Home > Berichte > Newsmeldung

Wiederauer Feuerwehr feiert Geburtstag

Allen Grund zum Feiern hatten am vergangenen Wochenende die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wiederau. Denn seit mittlerweile 75 Jahren engagieren sich die Kameraden des kleinen Pegauer Ortsteils ehrenamtlich für die Sicherheit der Einwohner. Und seit 15 Jahren gibt es auch eine Jugendabteilung. Diese beiden Geburtstage wurden natürlich gebührend gefeiert.

Los ging es bereits am Freitagabend. Nachdem der Ortswehrleiter Steve Treppnau die letzten 75 Jahre mit reichlich Bildmaterial anschaulich zusammenfasste, ließen es sich die Vertreter der umliegenden Wehren, des Kreisfeuerwehrverbandes, des DRK und des ortsansässigen Kulturvereins sowie der Bürgermeister der Stadt Pegau, Frank Rösel, und der Ortsvorsteher Michael Buth nicht nehmen den Kameraden zum dreiviertel Jahrhundert zu gratulieren.

Am Samstag luden die Wiederauer Kameraden dann alle Einwohner zum traditionellen Tag der offenen Tür in ihr Gerätehaus ein, wo Sie einige Highlights vorbereitet hatten. Technikinteressierte kamen bei der Musterung des Tanklöschfahrzeugs und des Rüstwagens (beide Ortsfeuerwehr Pegau), des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs der Feuerwehr Zwenkau und der Groitzscher Drehleiter voll auf ihre Kosten. Und die Feuerwehrleute von morgen stellten ihre Fähigkeiten bei den zahlreichen Spritzspielen unter Beweis. Hier gilt der besondere Dank den Kameraden aus Groitzsch, die die selbstentworfenen Spiele zur Verfügung stellten. Während die Wiederauer Feuerwehrfrauen Kinder schminkten und mit ihnen bastelten, sicherte das DRK, Ortsverein Wiederau die Veranstaltung sanitätsdienstlich ab. „Dafür sind wir Heidi Bosdorf und ihren Kameraden sehr dankbar. Und auch die Hüpfburg, die das DRK extra für unsere Veranstaltung mitbrachte, fand nicht nur bei den jüngeren Gästen großen Zuspruch“ freute sich der Ortswehrleiter Steve Treppnau. Neben einer Ausstellung historischer Ausrüstungen konnten die Gäste auch das Gerätehaus inspizieren, Fotos aus vergangen Tagen betrachten oder einfach nur das schöne Wetter bei Kaffee und Kuchen genießen. Auch deftig Gegrilltes und frisch geräucherte Forellen sowie ein Wehrleiter- und ein Jugendfeuerwehr-Chili haben die Kammeraden aus Wiederau angeboten.

Ein besonderes Highlight zum Tag der offenen Tür war der Auftritt des Kindergartens. Sichtlich gerührt dankte Steve Treppnau den Erziehern und vor allem den Kindern vom Wiederauer Zwergenstübchen. Aber auch ihr eigenes Können stellten die Floriansjünger unter Beweis. Während die Einsatzabteilung mit Hilfe der Drehleiter einen Verletzten vom Trafohäuschen der MITNETZ STROM rettete, löschte die Jugendfeuerwehr den initiierten Hausbrand. „Schnell hatten unsere jüngsten Kameraden den Brand im Griff und nach wenigen Minuten ‚Feuer aus‘ melden können. Eine wirklich tolle Leistung“ lobte der Jugendwart Daniel Meyer seine Schützlinge. „Wir hoffen natürlich, dass sie auch weiterhin mit viel Freude und Wissensdurst aller zwei Wochen zum Dienst kommen.“„Und sobald sie das nötige Alter erreicht haben auf den Wechsel in unsere Einsatzabteilung. Wir können jede helfende Hand gebrauchen.“ ergänzt René Müller, stellvertretender Ortswehrleiter. „Denn mit derzeit nur zehn aktiven Kameraden hatten wir in den letzten 75 Jahren schon deutlich rosigere Zeiten.“ Doch die Unterstützung der Bevölkerung ist den Kameraden gewiss. „Den ganzen Tag lang wurden unsere Stände durch die hilfsbereiten Wiederauer betreut, so dass wir uns voll und ganz auf unsere Übungen und unsere Gäste konzentrieren konnten“, freute sich Steve Treppnau. „Ohne sie wäre die Veranstaltung nicht realisierbar.“

Trotz dass die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wiederau mit ihren Gästen und DJ Jens bis tief in die Nacht ihren Geburtstag feierten, standen sie bereits am Sonntagmorgen wieder pünktlich parat. Ehe am 01.05. der traditionelle Maibaum gestellt werden konnte, musste er in diesem Jahr gemeinschaftlich geschmückt werden. „Das haben wir so das erste Mal gemacht“, erklärte der Ortswehrleiter Steve Treppnau. „Es war schön zu sehen, wie Jung und Alt aus Wiederau Hand in Hand zusammen arbeiten.“ „Und es hat ihnen sichtlich Spaß gemacht. Das werden wir nächstes Jahr sicher wiederholen“, ergänzte sein Stellvertreter René Müller. Bei bestem Wetter ließen die Kameraden und ihre Gäste bei kühlen Getränken und frisch Gebratenem das Geburtstagswochenende in den Nachmittagsstunden ausklingen.

„Jede Feier ist nur so gut wie ihre Gäste“, fasste Steve Treppnau das gelungene Fest zusammen. „Darum danken wir allen, die den Weg trotz der vielen Veranstaltungen in der Umgebung zu uns gefunden haben. Unser besonderer Dank gilt aber auch den zahlreichen Helfern rund um das Festwochenende, ohne die wir das nicht geschafft hätten. Für die finanzielle Unterstützung bedanken wir uns recht herzlich bei der MITGAS Mitteld1eutsche Gasversorgung GmbH, der QUAKERNACK GmbH & Co KG, der Stadt Pegau, der Invers GmbH und dem Ortsvorsteher Michael Buth.“

 

Eckdaten OF Wiederau

Ortswehrleiter:
Steve Treppnau

stell Ortswehrleiter:

René Müller

Jugendwart:
Daniel Meyer

MItgleider:
10 Einsatzkräfte
9 Jugendfeuerwehr
14 Altersabteilung
85 Fördermitgleider


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
19:35:00 10.05.2016